Die vollständig neu entwickelte Futorque X-1 ist flexibler, leiser, bedienungsfreundlicher und verfügt mit einer max. Ausbringung von 108.000 Tabletten/h über beeindruckende Produktionskapazitäten. Futorque X-1 erfüllt damit viele Kundenanforderungen in einem.

Mit dem neuen Flaggschiff Futorque X-1 bietet kg-pharma weltweit eine für den R&D- und Produktionsmassstab optimierte Rundlauf-Tablettenpresse. Die System-Performance, rechnet sich von der Herstellung klinischer Studien bis zu mittleren Produktionschargen, da durch den Einsatz der Futorque X-1 keine große Produktionsmaschine gestoppt werden muss und doch ein hoher Tablettenausstoß realisiert werden kann.

BECKHOFF 18,5“-Multitouch-Display

Das Flaggschiff setzt Maßstäbe in Design und intuitiver Bedienung ("Operation-by-process"). Ein 18,5“-Multitouch-Display – derzeit einzigartig in diesem Marktsegment – vereinfacht die Benutzung wesentlich. Dieser Maschinentyp glänzt mit modernster BECKHOFF EtherCAT Bedien- und Überwachungstechnik. Eine gute Grundlage für eine schnelle Datenübermittlung. Diese Industriestandard-Software ist multikompatibel. 

Cadera-Maschinendesign

Die Zeiten, in denen alle Pharmamaschinen in grauem Edelstahl gebaut wurden, sind vorbei. kg-pharma setzt auch optisch neue Maßstäbe. Das schlichte, futuristische Waterfall-Frontdesign in weißem Polykarbonat wurde mit Seiten aus Edelstahlblechen kombiniert. Hierfür wurde der bekannte deutsche Industriedesigner Tom Cadera aus Würzburg verpflichtet mit der Aufgabenstellung eine Entwicklung für die Zukunft zu schaffen.

Einzigartiges Multi-Purpose-Konzept für Mono- und Bilayertabletten

Mit der Neuentwicklung Futorque X-1 setzt kg-pharma -unter vielen anderen technischen Neuerungen- auch auf einen neuen extrem drehmomentstarken Servomotor für hohe Presskräfte im unteren Drehzahlbereicht des Rotors, optimal für den Einsatz in der Tablettenentwicklung.Der Produktname der Serie ist eine Wortschöpfung aus „Future“ und „Torque“. Die Bezeichnung X-1 gibt einen Ausblick darauf, dass nach dem ersten Modell – für Monolayer-Tabletten – weitere Modelle folgen werden. Die Standardrotoren B-18 und D-14, das Kombi-System und das FlexAdapt-System verfügen über einen Teilkreis von 240 mm.

Das zweite Modell wird bereits mit der Bilayer-Tabletten-Option ausgerüstet sein und zielt auf Kunden, die Mono- und Bilayertabletten entwickeln wollen.

Ein weiteres Modell wird 2016 vorgestellt und bringt eine hochgefragte Spezialtechnik in den Bereich der R&D Tablettenpressen. Wir halten Sie auf dem Laufenden !

Spüren Sie unsere Begeisterung und möchten Sie sich mitreißen lassen? Unsere Vertriebsmitarbeiter werden das beste tun, auf Ihre individuellen Anforderungen ausgerichtete Angebot erstellen. Das Einsparpotenzial und die erweiterten Produktionsmöglichkeiten bei einer optimierten Einsatzplanung werden Sie letztendlich überzeugen.